Modul „Wir sind starke Mädchen“

Statistisch betrachtet wird Jugendgewalt nach wie vor durch den Anteil männlicher Jugendlicher überrepräsentiert. Zu den dominanten Formen männlicher Gewalt gehören sowohl das körperlich-aggressive Verhalten als auch die unterschiedlichen Formen sexueller Grenzüberschreitungen und sexualisierter Gewalt.

 

Die häufige Missachtung des Selbstbestimmungsrechtes der Frau bzw. des Mädchens über ihre Sexualität und ihren Körper ist leider Teil unserer Lebenswirklichkeit geworden. 


Bei dem von mir angebotenen Kurs handelt es sich um eine mädchenzentrierte präventiv-pädagogische Maßnahme, in denen Schülerinnen lernen sollen, sich gegen männliche Zugriffe zu behaupten und zu verteidigen. Es geht darum aufzuzeigen, dass sich jedes Mädchen mit unterschiedlichen Mitteln effektiv zur Wehr setzen kann.

 

Zielgruppe: Schülerinnen im Alter von 12 bis 17 Jahren.


Ziele und Methoden:

  • Vermittlung von Kenntnisse zu den Themenaspekten Selbstbehauptung, Selbstwert, sexualisierte Gewalt und Gewaltprävention.


  • Bewusstmachen und Einüben von non-verbalen und verbalen Formen der Selbstbehauptung.


  • Fallanalysen und Fallreflexionen (auf der Grundlage von Beispielen und ggf.  Erfahrungen der Teilnehmerinnen).


  • Training der Konfliktbewältigung durch Rollenspiele und Übungen.


  • Einschätzung von Gefahren- und Konfliktsituationen.


  • Kennenlernen und Reflexion unterschiedlicher Formen der Gefahren- und Konfliktvermeidung (inkl. Deeskalationstraining).


  • Erlernen effektiver Formen der Selbstverteidigung.

Hier finden Sie uns...

ALSP Kampfsport

Consulting & Seminare

Hauptstr. 7 (Eingang:Paulstraße)

41236 Mönchengladbach

 

Rufen Sie einfach an
Handy: +49 (0)152 542 88 984 
E-Mail: ALSP oder nutzen Sie

unser Kontaktformular

News